CONTACT US

Epsum factorial non deposit quid pro quo hic escorol.

Tel. +49 9131 816 730
Newsletter

Respect Earth

mit Uwe Friedel
„Was Ihr natürliche Ressourcen nennt, sind für uns unsere Verwandten.“
(Oren Lyons, Medizinmann der Onondaga)

Spirituell-ökologisch-politische Aktionen waren schon immer Teil des elementar-Kreise-Weges. Wo wichtige politische Entscheidungen für die Erde und all ihre Lebewesen gefällt werden, sind Menschen wichtig, die den GUTEN GEIST HÜTEN. Mit Schwitzhüttenzeremonien, Musik, Trommelzeremonien und einfach unseren gemeinsamen Gebeten begleiteten wir Klima- und Biodiversitätskonferenzen (Bonn 2008, Kopenhagen 2009, Nagoya 2010, Hyderabad 2012, Paris 2015, Bonn 2017, Kattowitz 2018).

Aus diesem Engagement heraus ist 2015 der gemeinnützige Verein RESPECT EARTH E.V. entstanden. Neben unseren Aktionen (Grünes Band, Klimakonferenz, Stand Oyate…) treffen wir uns viermal im Jahr zu einem Kreis-Wochenende. Dort planen wir, erarbeiten unsere Aktionen, verbinden uns in Schwitzhüttenzeremonien mit Mutter Erde, all unseren Verwandten und untereinander, trommeln, singen, philosophieren, hören hin, teilen uns mit… alles was die Seelen nährt und verbindet.

Alle Lebewesen und Erscheinungsformen sind Kinder dieser Erde, Brüder und Schwestern einer großen Familie. Alles und jeder ist Teil dieses „Kreises des Lebens“. Alles ist beseelt. Alles hat Geist und Bewusstsein. Jedes Lebewesen ist einzigartig und kostbar. Dieses einfache Wissen wollen wir weitergeben. Es hilft den Menschen, einen gesunden und friedvollen Umgang mit unserer Mitwelt zu finden, die Rechte unserer Mitlebewesen zu respektieren und eine globale Kultur der Ökologie und des verantwortlichen Miteinanders zu schaffen.